Tauchkurse


Das internationale Ausbildungssystem von der Tauchausbildungsorganisationen

Barakuda International Diving Schools  und 

CMAS Baltic

Folgende Kurse können nach dem Barakuda Ausbildungsprinzip abgehalten werden:


Tauchen im Pool

Das heißt, dass auch wenn der Schüler bei einem anderen Tauchverband das Tauchen gelernt gelernt hat, so kann er sich beim PDIC Ausbildungssystem zum nächsthöheren Ausbildungsstufen-Lehrgang anmelden, da die verbandsfremden Scheine anerkannt werden.

Folgende Kurse können auf Wunsch des Kunden nach dem Barakuda Ausbildungsprinzip abgehalten werden:

Barakuda-Hauptkurse:

  • Skin Diver (Schnorchel-Taucher)
  • Junior Scuba Diver (Junior Taucher, ab 10 Jahren)
  • Open Water Diver (schon in der Anfängerrubrik erwähnt)
  • Open Water Diver Plus
  • Advanced Open Water Diver
  • Master Diver
  • Dive Master
  • Assistant Instructor (Tauchlehrerassistent)
  • Instructor* (Tauchlehrer, der max. 2 Schüler pro Freiwasserausbildung trainieren darf)
  • Instructor **(Tauchlehrer, der max. 6 Schüler pro Freiwasserausbildung trainieren darf)
  • Instructor *** (Tauchlehrer, der max. 8 Schüler pro Freiwasserausbildung trainieren darf)

Barakuda-Spezialkurse:

  • Nitrox Taucher (Mischgastaucher mit Nitrox Gemisch)
  • Wracktaucher
  • Höhlentaucher
  • Tieftaucher
  • Eistaucher
  • Nachttaucher
  • Gerätespezialist u. Wartung
  • Unterwasser-Apnoe Jagen (ohne Drucklufttauchgerät)
  • Technisches Tauchen (erweitete, spezialisierte Gerätschaft)
  • Unterwasser-Photographieren
  • Suchen und Bergen

Die CMAS-Baltic Kurse im Europäischen Tauch-Sport-Abzeichen (ETSA)

Auch hier müssen die Vor-Qualifizierungen einer jeden Graduierung vorher absolviert sein:

CMAS-Baltic/ETSA Hauptkurse :

  • Jugendschnorcheltauchschein
  • Schnorcheltauchschein (Schnorchel-Taucher)
  • Jugendtauchschein (Junior Taucher, ab 8 Jahre )
  • Grundtauchschein/Pool Diver(nur im Schwimmbecken oder begrenztes Freigewässer)
  • Basic Diver
  • ETSA Bronze/ CMAS *     ( 1. autonome Freiwasserqualifikation)
  • ETSA Silber /  CMAS **   ( 2. autonome höhere Freiwasserqualifikation)
  • ETSA Gold /   CMAS ***  ( 3. autonome hohe  Freiwasserqualifikation)
  • Assistenz Tauchlehrer (Tauchlehrerassistent)


  • Mit Prüfungskommission:
  • ETSA Tauchlehrer *
  • ETSA Tauchlehrer **
  • ETSA Tauchlehrer ***

ETSA-Spezialkurse:

  • Wracktauchen
  • Höhlentauchen
  • Tieftauchen
  • Eistauchen
  • Nachttauchen
  • Gerätekunde
  • Unterwasser-Apnoe Jagen (ohne Drucklufttauchgerät)
  • Unterwasser-Photographieren
  • Suchen und Bergen
  • Rettungstauchen
  • Orientierungstauchen (z.B. mit Kompass)


Was kosten die einzelnen Ausbildungen?

Hauptkurse im Gerätetauchen, ausgenommen Tauchlehrer-Seminar: 289,-€ (CMAS-Baltic * CMAS-Baltic **, CMAS-Baltic ***; Barakuda OWD; Master Diver, Master)
Spezialkurse im Gerätetauchen, je nach Aufwand: ab 150,-€
Tauchlehrer: Bitte gesondert anfragen

CMAS-Baltic Skin Diver / Apnoetaucher 

Dieser Kurs ist für jene Taucher konzipiert, die die korrekten Techniken und Fähigkeiten erlernen möchten, die notwendig sind, um eine Maske, einen Schnorchel und die Flossen richtig zu benutzen. Der Kurs besteht aus Lernmodulen, die die Physiologie, Ausrüstung und Technik des Schnorcheltauchens umfassen. Ab 12 Jahre

Schnorcheln im Pool


CMAS-Baltic Junior-SCUBA-Diver / Jugendtaucher 

Begrenztes Freigewässer Jüngeren zugänglich zu machen; dafür ist dieser Eingangskurs für 12- bis 15-jährige gedacht. Der Kurs ist mit dem Open Water Diver Kurs praktisch identisch. Weil man in diesem Alter sehr unbeholfen sein kann, ist eine besondere Aufmerksamkeit seitens des Tauchlehrers erforderlich. Die geistigen und körperlichen Unterschiede, die jedes Kind mit in den Kurs bringt, werden vorher durch den jeweiligen Tauchlehrer und den Eltern ausgewertet, bevor es in diesem Kurs eingeschrieben wird.


CMAS Baltic *
Open Water Diver/ Freiwassertaucher 

Der Freiwasser Kurs ist der wichtigste und erste Kurs, der einen Anwärter zum Tauchen im einfachen Freigewässer ausbildet, um dort sicher zu tauchen. Die Grundlagen-Themen sind Ausrüstung, Physiologie, Ozeanographie sowie Geräte- und Rettungstechniken in Theorie und Praxis. Es werden mindestens 5 Freiwassertauchgänge mit Übungen durchgeführt, um die Bescheinigung zu erhalten, die einem Wochenende durchgeführt werden können. Mindestalter ist 15.


CMAS-Baltic **
Skillled  Diver / Fortgeschrittener Taucher CMAS**

Der Advanced Open Water -Taucherkurs wurde entwickelt, um das Wissen des Open Water Diver/Tauchers in den verschiedenen Tauchtechniken zu erhöhen und zu verfeinern. Der Kurs umfaßt bei örtlichen Gegebenheiten Einblicke in spezialisiertes Tief -und/oder Wrack- sowie Nacht-Tauchen, Physiologie und Medizin in Bezug auf Dekompressiontauchgänge und erweiterten Rettungsmaßnahmen, und viele andere interessante Themen. Dieser Kurs verschafft dem Taucher Souveränität beim Tauchen auch unter besonderen Bedingungen. Der Kurs findet am einem Wochenende statt. Mindestalter ist 15.


CMAS Baltic ***
Dive Organizer / Leitender Taucher CMAS***

Dieses ist der erste Schritt zum professionellen Tauchen. Der Dive Supervisor erlernt alle Fähigkeiten, Techniken und Durchführungen von Assistenzaufgaben anderer Taucher, um deren Fähigkeiten zu verbessern. Er leitet Tauchgänge und unterstützt den Ausbilder im Schwimmbad wie auch im offenen Freiwassertraining. Es werden zusätzlich Techniken für das Tauchen unter erschwerten Bedingungen erlernt (Seegang). Ein Dive Supervisor kann aufgrund seines Kenntnisstandes die Tauchleitung auf einem Boot übernehmen oder sogar als Tauchbasenleiter fungieren. Kursdauer bitte anfragen. Hierbei übertrifft der CMAS Taucher


Verschiedene, regelmässige Spezialkurse

Rettungsübung
CMAS-Baltic  Tauchrettung

Dieser Kurs bereitet Sie besser vor, die mit Tauchen in Verbindung stehenden Streß Ereignisse zu begegnen, die beim Tauchen auftreten können. Sie lernen ein wirkungsvoller Tauchpartner bei Unfällen zu sein und durch erworbenes Wissen evtl. Gefahrenpunkten über und unter Wasser vorzubeugen. Zusätzlich wird ein spezifisches Training in den korrekten Rettungstechniken unter Wasser und auf der Oberfläche gegeben. Vorbedingungen sind ein Erste Hilfe Kurs, sowie eine HLW Bescheinigung.



Wrack

CMAS-Baltic  Wrack Taucher

Jeder Taucher hat seine eigene Phantasie bzgl. des Wracktauchens, und fast jeder sieht die Entdeckung von etwas Wertvollem oder Mystischem darin. Wenn Sie dieses spezialisierte Tauchen in und um Unterwracks anzieht, ist dies der richtige Spezialkurs für Sie. Der Kursteilnehmer lernt, wie man solche Tauchgänge plant, durchführt und sich für dafür ausrüstet. Um in diesen Kurs einzusteigen, muss man im Besitz des Advanced Open Water Scheines sein.


CMAS-Baltic Tief Taucher

In diesem Kurs lernt der Taucher tiefes Tauchen zu definieren. Der Kursteilnehmer befasst sich mit den Ursachen und Effekten der erhöhten Tiefe sowie den daraus resultierenden Gefahren zu begegnen. Der Tief-Tauch-Kurs bringt dem Taucher auch die korrekten praktischen Techniken, spezialisierte Ausrüstungsvorbereitung, Planung und Dekompressionmaßnahmen bei, die immer ein Hauptgewicht auf die Sicherheitsanweisungen haben.


CMAS-Baltic Nacht Taucher

Das Nacht-Tauchen ist eines der spannendsten Erfahrungen im Geräte-Tauchen. Es gibt im Überfluß marines Leben, das nur in der Nacht aktiv ist und nie bei Tageslicht gesehen werden kann. Farben sind außerdem viel intensiver, wenn sie durch Licht beschienen werden. Erlernen Sie, nachts zu tauchen und sie werden sehen, was Ihnen gefehlt hat!


CMAS-Baltic Suchen und Bergen Taucher

Taucher, die schon mal etwas unter Wasser verloren haben, schätzen die Fähigkeiten, die sie auf diesem Spezialgebiet erlernen. Dieser Kurs bringt Ihnen die notwendigen Fähigkeiten bei, um verlorene Gegenstände zurückzugewinnen. Durch die richtige Suchtechnik können selbst kleinste Gegenstände unter Wasser gefunden werden. Die Suchmuster und -techniken, die dazu verwendet werden, wenn man etwas Unterwasser orten will, sind zu einer erfolgreichen Bergung elementar wichtig. Sie erlernen auch, wie man dann Gegenstände von den Tiefen anhebt und birgt. Ein wichtiger Aspekt in diesem Kurs ist auch die Ortung von verlorengegangenen Personen und den grundlegenden Umgang mit Orientierungshilfen, wie z.B. dem Kompass


Erweiterte Spezilakurse auf Anfrage:

  • Höhlentauchen
  • Eistauchen
  • Gerätekunde
  • Unterwasser-Apnoe Jagen (ohne Drucklufttauchgerät)
  • Unterwasser-Photographieren
  • Nitrox Atemgemisch
  • Trockentauchen
  • Tarieren
  • Archäolgie
  • Limnologie
  • Ozeanlogie
  • Strömungstauchen

Einzelne Kursbeschreibungen

Anmerkung: Die Kursbeschreibungen geben den ungefähren Inhalt der Kurse wieder, wobei die einzelnen CMAS-Baltic Kurse noch weitere Prüfungsvertiefungen beinhalten. 

Bitte die genauen Bedingungen bei uns erfragen!

Designed by SpaceIndex.de